Wir bitten Sie ausdrücklich, diese Bedingungen auch Ihren Anzeigenkunden oder anderen Lieferanten (Druckereien, Werbeagenturen usw.) zur Kenntnis zu bringen.

Lieferadresse
Senefelder Misset - Mercuriusstraat 35 - 7006 RK Doetinchem - Niederlande
Speditionsabteilung. Öffnungszeiten: 08.30 bis 16.30 Uhr

Allgemeines
Jede Sendung muss von einem Frachtbrief / Packschein / Lieferschein mit klarer Artikelbeschreibung und dem Namen des Auftraggebers (keine Werbeagentur oder Druckerei) begleitet werden.

Frachtbrief / Packschein / Lieferschein
Auf jedem Frachtbrief / Packschein / Lieferschein sind anzugeben:

  • Bezeichnung der Anlage und Titel der Zeitschrift, der die Anlage beigelegt werden soll
  • Erscheinungsdatum und Nummer des betreffenden Titels (z. B. VI, Nr. 18)
  • Stückzahl der gelieferten Anlagen
  • Bei Teilverpackungen (Kartons oder Bündel): Stückzahl je Teilverpackung
  • Bei Verwendung eines Codes auf der Anlage: Angabe und Erläuterung des Codes
  • Name des Ansprechpartners/Auftragsmanagers von Senefelder Misset.

    Bei Teilverpackungen (Kartons oder Bündel):
  • Stückzahl je Teilverpackung
    Bei Verwendung eines Codes auf dem Produkt:
  • Angabe und Erläuterung des Codes

Eingangsdatum
Höchstens 7 und mindestens 3 Werktage vor Versand des betreffenden Titels müssen die Anlagen eingegangen sein. Bei Titeln mit fadenloser Bindung können abweichende Durchlaufzeiten gelten. Erkundigen Sie sich darum immer bei Ihrem Auftragsmanager.

Verpackung
Lieferung auf Paletten

  • Höhe max. 100 cm (einschl. Palette)
  • Palettenformat: mindestens 60 x 80 cm, höchstens 100 x 120 cm
  • Gewicht: max. 600 kg je Palette

Verpackung

Paletten

  • Je Art bzw. Ausgabe auf separater Palette.
  • Achtung: Je Art, aber auch je Ausgabe eines Titels auf gesonderten Paletten anliefern. Anlage x für 3 verschiedene Titel muss also ebenso auf 3 separaten Paletten geliefert werden wie Anlage x für 3 verschiedene Nummern desselben Titels.
  • Es dürfen niemals mehrere Fassungen von Anlagen auf derselben Palette angeliefert werden.

Jede Palette muss mit einem Palettenschein mit den folgenden Angaben versehen sein:

  • Titel der Zeitschrift
  • Nummer der Ausgabe
  • Erscheinungsdatum
  • Stückzahl je Palette
  • Alle Produkte bitte ungebündelt und unverschränkt anliefern.
  • Die Beilagen dürfen nicht schlecht beschnitten oder beschädigt sein; sie dürfen nicht
    durch frische Druckfarbe zusammenkleben, und müssen in handlichen Bündeln von
    mindestens 10 cm Lagenhöhe gestapelt sein. Ansonsten entstehen ggf. zusätzliche
    Aufbereitungskosten.
  • Die einzelnen Lagen von Drucksachen müssen mit stabilen Zwischenkartons getrennt
    werden, um eine Versacken oder Durchbiegen der Drucksachen, die beim Beiheften oder
    Aufkleben Probleme verursachen könnte, zu verhindern.
  • Drucksachen mit UV-Lack dürfen nicht höher als 80 cm gestapelt werden.
  • Die Paletten müssen mit Wickel- oder Schrumpffolie gesichert werden, ggf. mit Kantenschutz
    versehen.

Kartons (Paletten)

  • In Kartons verpackte Anlagen müssen immer auf derselben Seite liegend gestapelt werden.

Auf jedem Karton sind die folgenden Angaben zu vermerken (Label oder Etikett):

  • Zeitschriftentitel
  • Nummer der Ausgabe
  • Erscheinungsdatum
  • Stückzahl je Karton
  • Die Kartons müssen solide sein; max. Format 305 x 220 x 250 mm, max. Gewicht je Karton ± 8 kg.
  • Achtung: auf keinen Fall Palettenboxen oder Postcontainer verwenden!

Lagerung
Senefelder Misset verwahrt Restexemplare von Anlagen einen Monat lang kostenlos, sofern Sie Ihrem Auftragsmanager vorab mitgeteilt haben, dass eventuelle Restexemplare aufbewahrt werden müssen. Für Lagerungen über einen Monat hinaus behält sich Senefelder das Recht vor, € 10,- je Palettenplatz und Monat in Rechnung zu stellen.

Technische  Verarbeitung
Bei Zweifel über die technische Verarbeitbarkeit, etwa aufgrund eines Sonderformats, des Beuteltyps oder der Stärke der Anlage, beraten Sie sich bitte immer mit Ihrem Auftragsmanager.

Fadenlose Bindung
Wenn Ihre Zeitschrift fadenlos broschiert wird, können abweichende Anforderungen in Bezug auf das Datum und den Ort der Anlieferung gelten. Setzen Sie sich in diesem Fall immer vor Beginn des Prozesses mit Ihrem Auftragsmanager in Verbindung..

Haftung
Für den Fall, dass bei der Lieferung oder während der Produktion festgestellt wird, dass die Anlagen nicht gemäß den vorgenannten Spezifikationen geliefert wurden und infolgedessen nach Auffassung von Senefelder Misset nicht oder nur unter Inkaufnahme einer Produktionsverzögerung verarbeitet werden können, behält sich Senefelder Misset das Recht vor, die Lieferung zu verweigern oder die Verarbeitung der Beilage oder des Inserts in den Zeitschriften unverzüglich einzustellen. Die sich daraus ergebenden Mehrkosten und eventuellen Schäden wird Senefelder Misset in Rechnung stellen.

Senefelder Misset übernimmt keine Haftung für den Inhalt und die Folgen von Vereinbarungen, die in Bezug auf die betreffende Transaktion (Beilage/Inserts usw.) mit Dritten getroffen werden, sofern Senefelder Misset diesen Vereinbarungen nicht schriftlich zugestimmt hat.

Alle weiteren Produkte außerhalb dieser Spezifikationen müssen in Form einer Musteranfrage geprüft werden. Dazu bitte Muster zu Testzwecken bereitstellen.