Bitte ein verbindliches Muster mit genauen Angaben zu Umfang und Gewicht des Produktes vorab an die Druckerei.

Die maschinelle Verarbeitung von Beilagen mit Sonderformaten, Warenmustern oder -proben ist ohne vorherige technische Prüfung nicht möglich.

Perforation
Falls erforderlich (wie z.B. bei Antwortkarten) die Perforation mind. 12 mm (inkl. 2 mm Fräsrand) ausdem Rücken setzen.
Bei Produkten mit Perforation (z.B. im Rücken oder in der geschlossenen Kopf- oder Fußseite) soll die Perforation nicht ausreißen.

Falzen
Wenn nicht anders vereinbart, sind Karten, Folder und Broschüren gefalzt anzuliefern.

Beikleber

  • Wird innen im Magazin (auf Inhaltsbogen) angeklebt; 3 cm bündig im Falz zum Kopf oder Fuß.
  • Format nicht kleiner als Kreditkartenformat (85x55 mm)
  • Warenproben (Sachets) bitte vorher prüfen lassen.

Beihefter
Platzierung: Beihefter werden -abhängig von der Nettohöhe des Magazines - standardisiert am Kopf des Magazines mitgeheftet. Daher bitte Kopfanlage von 3 mm berücksichtigen. 
Sollte der Beihefter die gleiche Nettohöhe wie das Magazin haben, dann bitte einen Fußbeschnitt von 3 mm berücksichtigen. Bei ausklappbaren Beiheftern bitte die Falzseite (Breite) mind. 5 mm innerhalb des Nettoformates
setzen.

Prinzipiell werden Beihefter nicht zwischen Umschlag und Inhalt platziert.

Umfang
Mind. 2 Seiten. Beihefter mit mehr als 4 Seiten Umfang bitte mit geschlossenem Kopf anliefern.

Formate und Abmessungen (bei Beiheftern ohne Perforation)
Max. Format entspricht dem Nettoformat des Magazines.
Breite: exkl. 2 mm Fräsrand (bei Klebebindung) und exkl. 3 mm Beschnitt (seitl.)
Höhe: exkl. 3 mm Kopfbeschnitt und exkl. 3 mm Fußbeschnitt

Minimalformat (abhängig von Art des Beihefters):
- 2 Seiten Beihefter (Antwortkarten, Gutscheine, etc.):
Breite:= 105 mm (exkl. 2 mm Fräsrand) (bei Klebebindung)
Höhe:= 148 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

- 2 Seiten liegender Beihefter (Querformat) (Folder, Broschüren, etc.):
Breite:= 148 mm (exkl. 2 mm Fräsrand (bei Klebebindung) und exkl. 3 mm Beschnitt (seitl.)
Höhe:= 105 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

- 2 Seiten stehender Beihefter (Folder, Broschüren, etc.):
Breite:= 105 mm (exkl. 2 mm Fräsrand) (bei Klebebindung)
Höhe:= 148 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

Formate und Abmessungen (bei Beiheftern mit Perforation)
Wenn der Beihefter heraustrennbar sein soll, sollte die Perforation mind. 17 mm aus dem Rücken gesetzt sein (15 mm plus 2 mm Fräsrand) (bei Klebebindung). Bitte Mikroperforation verwenden.

Max. Format entspricht dem Nettoformat des Magazines.
Breite: inkl. 15 mm plus 2 mm Fräsrand (bei Klebebindung) und exkl. 3 mm Beschnitt (seitl.)
Höhe: exkl. 3 mm Kopfbeschnitt und exkl. 3 mm Fußbeschnitt

Minimalformat (abhängig von Art des Beihefters):
- 2 Seiten Beihefter (Antwortkarten, Gutscheine, etc.):
Breite:= 105 mm (inkl. 15 mm plus 2 mm Fräsrand) (bei Klebebindung)
Höhe:= 148 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

- 2 Seiten liegender Beihefter (Querformat) (Folder, Broschüren, etc.):
Breite:= 148 mm (inkl. 15 mm plus 2 mm Fräsrand (bei Klebebindung) u. exkl. 3 mm Beschnitt (seitl.)
Höhe:= 105 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

Minimalformat (abhängig von Art des Beihefters):
- 2 Seiten stehender Beihefter (Folder, Broschüren, etc.):
Breite:= 105 mm (inkl. 15 mm plus 2 mm Fräsrand) (bei Klebebindung)
Höhe:= 148 mm (exkl. 3 mm Kopfbeschnitt)

Beikleber
Bitte ein Layout mit dem auf der entsprechenden Seite gewünschtem Stand senden.

Platzierung
Zur maschinellen Verarbeitung sollte der Beikleber auf der ersten Seite (Kopfanlage) oder der letzten Seite (Fußanlage) eines Bogens mitgeleimt werden. Ansonsten entstehen ggf. Extrakosten für manuelle Verarbeitung. 
Der Beikleber wird 30 mm von den Rändern entfernt angebracht.
Der Leim wird hierbei an unbestimmter Stelle –parallel zum Rücken – aufgebracht. Abweichungen bewegen sich hier im Toleranzbereich von rundherum ca. 5 mm und 3 Grad.

Umfang
Besteht der Beikleber aus mehreren Seiten, dann wird der gefalzte Rücken an der Unterseite des Magazines ausgerichtet (bei Kopfanlage).

Formate und Gewichte
Andere als viereckige Formen können nicht maschinell aufgespendet werden. Diese sind manuell anzubringen.
Maximales Gewicht (total): 30 g, abhängig von Art des Beiklebers:

- 2 Seiten Umfang
Papiergewicht: minimal 115 g/qm

- Mehr als 2 Seiten Umfang – bis max. 24 Seiten
Format: minimal: 105 x 148 mm
maximal: 150 x 237 mm (hoch)
Spezielle Beikleber (abweichend von o.g. Spezifikationen) bitte nur auf Anfrage.

Beilagen
Bei maschineller Verarbeitung – pro Magazin: 
- max. fünf (5) Beilagen
- max. fünf (5) Aufleger
- bzw. max. drei (3) Beilagen und zwei (2) Aufleger

Platzierung
An unbestimmter Stelle

Umfang
Minimaler Umfang: zwei (2) Seiten
Bei Mehr als zwei (2) Seiten Umfang bitte gefalzt anliefern
Maximaler Umfang: abhängig vom Gewicht der Beilage

Formate und Gewichte
max. Format: Nettoformat abzgl. 10 mm (rundum)
Maximales Gewicht (total): 300 g
Maximale Dicke: 5 mm
Spezielle Beilagen (abweichend von o.g. Spezifikationen) bitte nur auf Anfrage.

Warenproben (Sachets)

Druckbeständigkeit
Sachets sollten einem Widerstand von 1.000 kg in einer Zeitspanne von 5 Sekunden aushalten können (um Beschädigungen oder Auslaufen zu verhindern).

Ränder
Um Beschädigungen während der Weiterverarbeitung auszuschließen, bitte mit mind. 5 mm breiten – und flachen- Rändern produzieren.
Gilt nicht für Sachets ohne flüssigen Inhalt oder Sachets, die auf dem Titel mit eingeschweißt werden sollen.

Verpackung
Die Sachets bitte aufrecht in einer Richtung stehend in handlichen Kartons zu ca. 500 Exemplaren verpacken, mit stabilen Zwischenkartons getrennt. Zur Vermeidung von Verformungen der Sachets sollten sowohl die Kartons als auch die Zwischenkartons mind. 10 mm höher als die
Sachets sein.

(A1) Maschinelles Ankleben von Booklets - an unbestimmter Stelle
- Formate:  ca. DIN-A5, DIN-A6
- Position:  maschinell (Kopf/Fuß) Titel oder Inhaltsbogen 1. Inhaltsbogenseite
- Mindestabstand: -rundum- 30mm

(A2) Manuelles Ankleben von Booklets- an bestimmter Stelle

(B) Einbinden Zupfbogen (nur bei Klebebindung !)
- Größe des Bogens (Zupfbogen): wie Hauptmagazin
- geht  auch kleiner
- Umschlag des Zupfbogens hat mindestens 1,5 cm Perforationssteg
- Umschlag ist mind. 1 Seite breiter (mit Perfosteg) wie anderen Umschlagseiten
- Mindestgrammatur bei dem Umschlag: (Papier) 80 g/qm